Have any Questions? +01 123 444 555

von
(Kommentare: 0)

Bydgoszcz gegen Landshut um 14 Uhr

Zum Abschluß noch eine schwere Aufgabe – Trans MF Landshut Devils müssen zum Ende der Vorrunde am kommenden Sonntag in der eWinner 1. Liga bei Tabellenführer Abramczyk Polonia Bydgoszcz antreten

Mannschaft durch Verletzungen geschwächt

Während die Verantwortlichen immer noch an den Terminen für die Play-Offs in der eWinner 1. Liga tüfteln, bereiten sich die Trans MF Landshut Devils auf ihr letztes Rennen der Vorrunde vor. Sie bestreiten es gegen die Mannschaft, gegen die sie auch zum Saisonauftakt zu Hause angetreten sind – Abramczyk Polonia Bydgoszcz. Die Mannschaft steht auf Platz 1 der Tabelle und will den Aufstieg mit allen Mitteln. Die Niederlage in der Ellermühle im April war eine kleine Überraschung.

Die Landshuter, momentan Platz 3 der Tabelle, haben seit Anfang der Woche etwas Besetzungssorgen. Kim Nilsson ist bei einem Rennen in Schweden gestürzt und wird definitiv nicht zur Verfügung stehen. Mads Hansen hat von seinem Sturz beim letzten Heimrennen, bei dem er von seinem Motorrad
getroffen wurde, eine Verletzung an der Schulter davongetragen, die erst bei eingehenden Untersuchungen entdeckt wurde. Er ist zwar gemeldet, man wird aber sehen müssen, inwieweit er ins Renngeschehen wird eingreifen können.

Die Aufstellung der Devils sieht daher, in der Reihenfolge der Startnummern, wie folgt aus: Kai Huckenbeck, Mario Niedermeier, Erik Riss, Mads Hansen, Norick Blödorn und Erik Bachhuber. Sie treffen auf Kenneth Bjerre, Daniel Jeleniewski, Matej Zagar, Oleg Mihailovs, Adrian Miedzinski, Wiktor Przyjemski und Przemyslaw Konieczny.

Hinsichtlich der Erwartungen gibt man sich bei den Devils-Verantwortlichen realistisch: „Bydgoszcz will den Aufstieg in die Ekstraliga, und auch sie sind zu Hause eine harte Nuß. Nachdem wir auch noch geschwächt antreten, schrumpfen unsere Chancen auf ein Minimum. Da müßte schon viel zu unseren Gunsten passieren“, so Teammanager Klaus Zwerschina. „Aber das Gute an der Situation ist, daß wir absolut keinen Druck verspüren. Die Botschaft an unsere Jungs wird sein, rauszufahren und Spaß zu haben, und so viele Punkte wie möglich zu holen – dann sehen wir, was am Ende dabei rauskommt. Wir sehen das Rennen als Generalprobe für die Play-Offs, die wir hoffentlich ohne Verletzungen und mit schönen Läufen gut absolvieren werden.“

Zurück

Kontakt

Automobilclub Landshut e.V. im ADAC

Altstadt 100
84028 Landshut

0 8765 / 322

0871/9661829

Socials

Schauen Sie doch mal auf unserer Facebook und Instagram Seite vorbei. Da gibt es immer wieder neues zu erfahren.

Copyright 2022. Webdesign Werbeagentur madmoses
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close