Have any Questions? +01 123 444 555

von
(Kommentare: 0)

Zweiter Anlauf

Am Sonntag, 13. August, wollen sich die Trans MF Landshut Devils ihren Platz in den diesjährigen Play-Offs der Ersten Polnischen Liga sichern

Ersatztermin für das am vergangenen Wochenende ins Wasser gefallene Rennen

Heiß wird es am kommenden Sonntag ab 14 Uhr, wenn die Trans MF Landshut Devils ihr letztes Heimrennen in der Ersten Polnischen Liga vor den Play-Offs bestreiten und die Mannschaft von InvestHousePlus PSZ Poznan zu Gast haben. Für die Devils, gegenwärtig auf Platz 5 der Tabelle, ist der Klassenerhalt bereits gesichert, doch gilt es immer noch, den Platz in den Play-Offs fix zu machen. Der Gegner befindet sich in einer weitaus unkomfortableren Position, geht es doch für ihn um das schiere Überleben in der Ersten Polnischen Liga. Poznan belegt gegenwärtig den letzten Platz und wird alles daransetzen, dies noch zu ändern und dafür einen Konkurrenten in die Zweite Liga zu schicken. Dementsprechend warnend auch die Kommentare von Teammanager Klaus Zwerschina: „Poznan ist definitiv nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und wird alles daran setzen, den bevorstehenden Abstieg in der letzten Begegnung noch abzuwenden. Lindbäck war ja schon unzählige Male auf unserer Bahn unterwegs und kennt sie sehr gut. Loktaev hat sich zuletzt in sehr guter Verfassung präsentiert, und auch Krakowiak, der unter der Saison verpflichtet wurde, ist immer gut unterwegs. Für uns ist das klare Ziel, mit einem Heimsieg Platz 5 zu festigen. Letztlich haben wir gegen Poznan noch die Scharte der Auswärtsniederlage zum Saisonauftakt auszuwetzen. Die Zeichen stehen auf volle Fahrt voraus hin zum Bonuspunkt. Wir wollen uns mit einem positiven Ausrufezeichen in die Play-Offs begeben. So ist der Plan, und man wird sehen, ob der auch aufgeht.“

Bei den Devils gehen Kai Huckenbeck, Kim Nilsson, Marius Hillebrand, Jonas Jeppesen, Dimitri Berge, Erik Bachhuber und Norick Blödorn auf – hoffentlich erfolgreiche – Punktejagd. Bei Poznan stehen Adrian Gala, die bereits erwähnte Oleksandr Loktayev, Antonio Lindbäck und Norbert Krakowiak sowie Oskar Hurysz und Kacper Teska im Aufgebot. Die Position Nummer 5 der Gäste ist noch unbesetzt, hier darf man gespannt sein, ob letztendlich Jonas Seifert-Salk, wie vor Wochenfrist geplant, oder ein anderer Fahrer zum Einsatz kommt.

Das Stadion öffnet am Sonntag um 12 Uhr; die Ticketpreise betragen wie immer im Online-Vorverkauf 19 Euro im Stehplatzbereich (ermäßigt 15 Euro) sowie 24 Euro auf den Sitzplätzen, an der Tageskasse 22 Euro im Stehplatzbereich (ermäßigt 18 Euro) sowie 27 Euro auf den Sitzplätzen (ermäßigt 23 Euro). Im Rahmen einer Sonderaktion zahlen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre auch hier nur 1 Euro. Tickets sind für beide Rennen noch online unter https://www.speedway-landshut.de/tickets sowie an den Renntagen an der Tageskasse erhältlich.

 

Foto: Sandra Rejzner

Zurück

Kontakt

Automobilclub Landshut e.V. im ADAC

Altstadt 100
84028 Landshut

0 8765 / 322

0871/9661829

Socials

Schauen Sie doch mal auf unserer Facebook und Instagram Seite vorbei. Da gibt es immer wieder neues zu erfahren.

Copyright 2024. Webdesign Werbeagentur madmoses
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close