Have any Questions? +01 123 444 555

von
(Kommentare: 0)

Trans MF Landshut Devils fiebern dem Saisonstart entgegen

Bevor es für die Stahlschuhartisten des letztjährigen Gewinners der Zweiten Polnischen Liga in die heiße Phase der Saisonvorbereitung geht, konnten die Verantwortlichen des AC Landshut in der vergangenen Woche eine überaus wichtige Nachricht vermelden: der Hauptsponsor Trans MF bleibt auch für die Saison 2022 mit an Bord. Bernhard Muggenthaler hatte  mit seinem Engagement bereits im vergangenen Jahr einen nicht unerheblichen Beitrag zum „Abenteuer polnische Liga“ geleistet. „Wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit“, so ACL Vorsitzender Gerald Simbeck. „Bernhard Muggenthaler ist ein wahrer Glücksfall für den ACL und den Landshuter Speedwaysport. Seit Jahren unterstützt er mit seinem erfolgreichen Unternehmen unsere Devils-Familie und hat so maßgeblichen Anteil an unserer Entwicklung. Er ist nicht nur unser Hauptsponsor,sondern steht dem Verein auch stets mit seinem Know How zur Verfügung und ist mit seiner sympathischen Art ein allseits beliebter Teamchef.“

Mit dieser Gewißheit im Rücken können sich die Trans MF Landshut Devils nun voll auf die Aufgaben der im April beginnenden Saison in der eWinner 1. Liga konzentrieren. Schon an diesem Wochenende stand eines von insgesamt drei Boxtrainings im Zwei-Wochen-Abstand in Zusammenarbeit mit dem Boxclub Landshut auf dem Programm. Ab der zweiten Märzhälfte geht es dann Schlag auf  Schlag – auf ein Trainingslager in Landshut folgt ein weiteres in Polen; für das Wochenende um den 1. April ist die offizielle Saisoneröffnung in der Ellermühle geplant.

Daß die Aufgaben in der Ersten Polnischen Liga, nach dem Hauptsponsor eWinner 1. Liga benannt, nochmal eine ganz andere Hausnummer sind als im Vorjahr, dessen sind sich die Verantwortlichen wohl bewußt. Die Devils treffen auf so renommierte Vereine wie Stelmet Falubaz Zielona Gora, die aus der Extraliga abgestiegen sind und den Wiederaufstieg als erklärtes Ziel haben werden, Cellfast Wilki Krosno, den Tabellenführer aus der Vorsaison, der den Aufstieg verpaßt hat, Abramczyk Polonia Bydgoszcz, Zdunek Wybrzeze Gdansk, Orzel Lodz und ROW Rybnik. Hinsichtlich der Favoritenrolle sind sich die beiden Teammanager Slawomir Kryjom und Klaus Zwerschina einig: „Ganz eindeutig Zielona Gora und Bydgoszcz, gegen die wir ziemlich früh in der Saison ranmüssen, gegen Bydgoszcz sogar schon beim Auftaktrennen daheim am Wochenende 09. -11. April. Beide Teams wollen den Aufstieg und haben ein überaus starkes Lineup, viele Fahrer mit Extraliga- rfahrung. Diese beiden zu schlagen wird schwer.“

Während für Zielona Gora mit Max Fricke und Piotr Protasiewicz zwei Fahrer an den Start gehen, die in der Vergangenheit auch schon bei den Devils unter Vertrag waren, hat Bydgoszcz den ehemaligen GP-Fahrer Matej Zagar vom Extraliga-Absteiger verpflichtet. Doch auch bei den übrigen Vereinen finden sich mit Lebedevs, Milik (Krosno) und Kulakov (Gdansk) sowohl Fahrer, die den Devils-Fans noch als ehemalige Mitglieder der Bundesligamannschaft gut bekannt sind, als auch große Namen aus dem GP wie Niels Kristian Iversen (Lodz), Peter Kildemand oder Antonio Lindbäck (Gniezno).  Mit Timo Lahti und Ben Ernst für Lodz sind zwei weitere Bekannte dabei, nicht zu vergessen die Wechsler aus der Zweiten Polnischen Liga wie Karczmarz, Trofimow, Krzykowski, Michailov oder Szlauderbach. Für spannende Heimrennen in der OneSolar Arena und ein Wiedersehen mit dem ein oder anderen Publikumsliebling aus Bundesligazeiten ist auf jeden Fall gesorgt.

Zurück

Kontakt

Automobilclub Landshut e.V. im ADAC

Altstadt 100
84028 Landshut

0 8765 / 322

0871/9661829

Socials

Schauen Sie doch mal auf unserer Facebook und Instagram Seite vorbei. Da gibt es immer wieder neues zu erfahren.

Copyright 2022. Webdesign Werbeagentur madmoses
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close