Spendenübergabe an die Stille Hilfe

In der Vorweihnachtszeit bot der AC Landshut mit einer Auktion die Möglichkeit,

ein spezielles Weihnachtsgeschenk für Speedwayfans zu ersteigern: die 13 Rennwesten

der Speedway-Grand-Prix Challenge vom Sommer, versehen jeweils mit dem Originalautogramm des jeweiligen Fahrers.

 

In drei Losen gingen die Westen an den Start und waren zum Teil heiß begehrt. Unter dem Strich konnte ein Betrag von knapp 1.300 Euro eingespielt werden, den der AC Landshut aufrundete.

 

Am Montag dieser Woche fand nun die Spendenübergabe durch den Ersten Vorsitzenden des AC Landshut, Christian Schmid, an Rudi Haimerl, Vorstandsmitglied der „Stillen Hilfe Landshut“, statt. „Wir bemühen uns stets, mit unseren Aktionen etwas für örtlich ansässige Institutionen im Wohlfahrtsbereich zu tun“, so Schmid bei der Übergabe. „Der Großteil unserer Besucher im Stadion kommt aus Stadt und Landkreis Landshut, daher war es uns ein besonderes Anliegen, wieder etwas an die Region zurückzugeben.“

 

Die Stille Hilfe (www.stille-hilfe.de) unterstützt durch Krankheit, Unfall oder Naturkatastrophen unverschuldet in Not geratene Mitbürger in der Region schnell, unbürokratisch und anonym.

 

 

Zurück