Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

UNSERE "TEUFLISCHEN" NEWS

Normal steckt der Teufel im Detail, bei uns ist er überall.

AC Landshut als Gastgeber des ersten ADAC Bayerncup-Rennens des Jahres
  • AC Landshut als Gastgeber des ersten ADAC Bayerncup-Rennens des Jahres
von Claudia Patzak
(Kommentare: 0)

BBM München siegt knapp vor MSC Olching und MSC Abensberg

Am vergangenen Samstag konnte es endlich losgehen mit der Saison des diesjährigen ADAC Bayerncup – der AC Landshut hatte von den örtlichen Behörden die Genehmigung erhalten, das schon lange für diesen Termin geplante Rennen durchzuführen, jedoch vor einer Kulisse, die nicht zur Gewohnheit werden sollte. Es waren keine Zuschauer erlaubt, so daß die Rennen der Junioren A, Junioren B, Junioren C und B-Lizenz lediglich vor den anwesenden Funktionären und den erlaubten Betreuern der Fahrer stattfinden durften.

Im Interesse des Nachwuchses, der sonst im laufenden Jahr  kaum zu Renneinsätzen gekommen wäre, waren die teilnehmenden Vereine jedoch übereingekommen, die Serie durchzuführen, sobald es nur irgend möglich wäre.

Neben den gastgebenden AC Landshut Young Devils, die mit Franziska Kober, Jenny Apfelbeck, Cyrill Hofmann, Mario Niedermeier und Manuel Thalmann an den Start gingen, stellten sich die Mannschaften aus Abensberg mit Magnus Rau, Mark Paulus, Patricia Erhart, Maximilian Troidl und Manuel Rau, aus Olching mit Kacpar Cymerman, Patrick Hyjek, Toni Eichhorn, Erik Bachhuber und Sebastian Trapp sowie aus München mit Levi Böhme, Maximilian Gammel, Leonie Weinhold, Sebastian Adorjan und Julian Bielmeier dem Vergleich. Schon nach dem ersten Durchgang – es wurden je ein Rennen der Junioren A, B und C sowie zwei Rennen der B-Lizenz gefahren – setzten sich die  Teams aus München und Olching leicht ab und lieferten sich bis  zum Ende der 20 Durchgänge einen engen Kampf um den Tagessieg. Olching, ohne Junioren-A-Fahrer am Start, kompensierte dies durch die souveränen Auftritte von Kacpar Cymerman, Patrick Hyjek und Erik Bachhuber, die in ihrer Startklasse jeweils ein Maximum von 12 Punkten erzielten. In der Endabrechnung fehlte letztlich ein Punkt auf die siegreichen Münchner. Bei der Entscheidung um Platz 3 konnten sich die Abensberger nach der Hälfte des Rennens von den Landshutern absetzen. Erfreulicherweise kam es im Rennverlauf auch zu wenigen Stürzen, die alle Fahrer verletzungsfrei überstanden.

Beim Veranstalter zieht man trotz der ungewohnten Kulisse eine positive Bilanz: „Es freut uns, daß wir gerade in der jetzigen Phase mit diesem Rennen den Nachwuchsfahrern die Gelegenheit geben konnten, beim Sport zu bleiben. Man hat gesehen, daß alle mit Engagement und Freude auf der Bahn waren. Ich denke, es war auch ein wichtiges Signal, daß man sich zumindest wieder ein klein wenig in Richtung Rennbetrieb hinbewegen konnte“, kommentiert Gerald Simbeck, Erster Vorsitzender des AC Landshut. Natürlich bedurfte dies eines gewissen zusätzlichen Aufwands bei den Vorbereitungen: „Unsere Zweite Vorsitzende Kerstin Rudolph hat hier im Vorfeld eine hervorragende Arbeit geleistet, damit alle Auflagen eingehalten werden konnten. Und selbstverständlich wäre die Umsetzung nicht ohne unseren zahlreichen engagierten Funktionäre möglich gewesen, die im Hintergrund für den gewohnten reibungslosen Ablauf gesorgt haben.“

Teammanager Johannes Gradl war mit seiner Mannschaft ungeachtet der Platzierung zufrieden: „Natürlich wäre es schön gewesen, wenn noch ein paar Punkte mehr zusammengekommen wären, aber unsere Mädels und Jungs haben sich gut geschlagen. Wir hoffen ja, daß auch die anderen teilnehmenden Vereine noch die Gelegenheit haben werden, ihre Bayerncup-Rennen auszutragen, und da wollen wir dann auch wieder die Chance auf eine Platzierung."

 

Das Ergebnis im Detail
BAYERNCUP
- LANDSHUT - 25.07.2020

  1. BBM München - 37 Pkt.
  2. Levi Böhme (2,2,2,3) - 9
  3. Maximilian Gammel (2,2,2,d) - 6
  4. Leonie Weinhold (2,2,1,1) - 6
  5. Sebastian Adorjan (1,1,1,3) - 6
  6. Julian Bielmeier (2,3,3,2) - 10

 

  1. MSC Olching - 36 Pkt.
  2. NN
  3. Kacpar Cymerman (3,3,3,3) - 12
  4. Patrick Hyjek (3,3,3,3). 12
  5. Erik Bachhuber (3,3,3,3) - 12
  6. Sebastian Trapp (0,0,0,F) - 0

 

  1. MSC Abensberg - 25 Pkt.
  2. Magnus Rau (3,3,3,d) - 9
  3. Mark Paulus (1,0,1,1) - 3
  4. Patricia Erhart (0,N,2,2) - 4
  5. Maximilian Troidl (2,2,2,1) - 7
  6. Manuel Rau (0,1,0,1) - 2

 

  1. AC Landshut - 20 Pkt.
  2. Franziska Kober (1,1,R,2) - 4
  3. Jenny Apfelbeck (0,1,0,2) - 3
  4. Cyrill Hofmann (1,1,0,0) - 2
  5. Mario Niedermeier (3,2,2,d) - 7
  6. Manuel Thalmann (1,0,1,2) - 4

 

Zurück

2020 Copyright by Automobilclub Landshut e.V. Webdesign 2020 Werbeagentur madmoses.