Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

UNSERE "TEUFLISCHEN" NEWS

Normal steckt der Teufel im Detail, bei uns ist er überall.

Bienvenue Dimitri Bergé
von Claudia Patzak
(Kommentare: 0)

Trans MF Landshut Devils verstärken Mannschaft

Die Verantwortlichen der Trans MF Landshut Devils haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und so auf die angespannte Personalsituation reagiert, die sich durch die Rekonvaleszenzen ergeben haben: Schon beim nächsten Rennen, das für den 29. Mai in Rawicz ansteht, wird der Langbahnweltmeister von 2019, Dimitri Bergé, in den Farben der Landshuter ins Geschehen eingreifen. Der 25-jährige Bergé, der im vergangenen Jahr auf die Verteidigung seines Titels auf der Langbahn verzichtet hatte, um sich ganz auf Speedway zu fokussiern, startete seit 2014 überwiegend in England, u. a. für die Belle Vue Aces.

Diese zusätzliche Verpflichtung ist ganz auf der strategischen Linie der Clubverantwortlichen. „Wir haben immer gesagt, wir gehen mit dem ursprünglichen schmalen Kader in die Saison, um allen Fahrern die höchstmögliche Anzahl an Starts garantieren zu können, und werden dann, wenn nötig, beim ersten Transferfenster nachjustieren. Für das Rennen in Rawicz hat sich die Situation so dargestellt, daß wir mit einem immer noch angeschlagenen Kai Huckenbeck ans Startband rollen, Martin Smolinski erst wieder Tritt fassen muß, Tobi Busch nach seiner Erkrankung noch nicht wieder fit genug ist und Nick Skorja Verpflichtungen in der slowenischen Meisterschaft nachkommen muss. Somit mussten wir auf den Seniorenpositionen nachlegen, was wir mit der Verpflichtung von Dimitri Bergé nun auch gemacht haben. Er wird sicherlich auch die Qualität im Team erhöhen und uns dann zukünftig die ein oder andere Variante in der Aufstellung ermöglichen. Die Erfahrung lehrt uns, daß wir jeden Fahrer im Team brauchen“, erklärt Teammanager Klaus Zwerschina die Aktion. So heißt es also „Bienvenue, Dimitri Bergé“ in der Devils-Familie.

Mit folgender Aufstellung will der Deutsche Rekordmeister in Rawicz nun den ersten Sieg in der Zweiten Polnischen Liga einfahren: 1 Valentin Grobauer, 2 Kai Huckenbeck, 3 Dimitri Bergé, 4 Michael Härtel, 5 Martin Smolinski, 6 Norick Blödorn, 7 Mario Niedermeier.

Das Rennen wird ab 11.45 wiederum von Niederbayern TV live übertragen.

 

Zurück

2021 Copyright by Automobilclub Landshut e.V. Webdesign 2020 Werbeagentur madmoses.